Spielberichte

Spielberichte 2021

Gameday in Winterthur vom 21. August 2021 (Herbstliga)

 

Auch in diesem Jahr fällt die Schweizer Meisterschaft aufgrund der COVID-19-Pandamie ins Wasser. Da im Frühling aufgrund der Restriktionen noch keine Spiele möglich waren, entschieden sich die Flag Football Vereine auch in diesem Jahr eine Herbstliga durchzuführen.

 

So trafen sich die Barbaren um 7.30 Uhr in Basel an der Gartenstrasse. Mit dabei waren zum ersten Mal Lukas und Daniel. Ein Teil des Teams entschied sich auf ihren Reitrösser direkt nach Winterthur zu jagen, so dass der Rest des Teams mit den Streitwagen loszog. Die Streitwagen kamen gut vorwärts, sodass wir frühzeitig auf dem Spielfeld ankamen. Später zeigte sich, dass die Reitrösser ein wenig bockten und immer wieder am Strassenrand futterten, sodass diese Spieler erst kurz vor Spielbeginn eintragen. Dadurch war ein optimales Einspielen der Offense nicht möglich, was sich im ersten Spiel rächen sollte. Der heutige Tag war sehr sonnig und heiss bei etwa 28° C.

 

Argovia Pirates - Basel Barbarians

 

Das erste Spiel hatten wir gegen Argovia Pirates. Mit diesem Team durften wir im August schon ein Training bestreiten, sodass wir schon ein bisschen wussten was uns erwarten würde.

 

Die Pirates erhielten als Erstes den Ball und durften mit ihrer Offense anfangen. Dank des guten Aufwärmens und Einspielen gelang es unserer starken Defense bereits den zweiten Spielzug mit einer Interception zu stoppen. So kam unsere Offense zu Zuge. Wie Eingangs erwähnt, rächte es sich nun, dass sich die Offense nicht einspielen konnte. Bereits der erste Spielzug wurde von den Pirates mit einer Interceptions abgefangen und sie erhielten wieder den Ball. Diesmal schafften sie es bis kurz vor die Endzone. Unsere Defense hielt dagegen an und konnte den Touchdown verhindern, sodass es weiterhin keine Punkte gab. Der nächste Angriff der Barbarians war ein wenig besser. Mit drei Versuchen erreichten wir die Endzone und nach weiteren drei Versuchen konnten wir unseren ersten Touchdown mit Zusatzpunkt verbuchen (0:7). Die Freude auf unserer Seite war gross und die Konzentration der Defense klein und so wurden wir von den Pirates brutal überrannt. Nach zwei Versuchen konnten auch sie ihren ersten Touchdown mit Zusatzpunkt erzielen (7:7). Unser nächste Angriff verlief harzig. Drei Versuche bis zur Mittellinie. Bei den nächsten vier Versuchen kamen drei Pässe nicht an, sodass wir das Ballrecht verloren. Nun durften wieder die Pirate angreifen. Genau wie beim letzten Angriff der Pirates ging es auch diesmal wieder sehr schnell. Unsere starke Defense war bereit und konnte den ersten Spielzug der Pirates mit einer Interception stoppen. Im weiteren ging es nun Schlag auf Schlag. Unseren nächsten Angriff konnten wir mit einem Touchdown abschliessen (7:13). Die Pirates zogen nach (13:13), wir erhöhten mit einem Touchdown und Zusatzpunkt auf 13:20. Es waren nur noch 2 Sekunden auf der Uhr. Die Pirates konnten noch einen Angriff starten. Die warfen einen langen Pass in die Endzone. Vier Spieler waren am Ball, alle Hände gingen in die Luft und am Schluss landete der Ball in den Händen eines Piratesspielers. Der Zusatzpunkt konnte noch ausgespielt werden und so zogen die Pirates zur Pausenhalbzeit mit uns gleich (20:20).

 

Das war hart für uns, da wir schon glaubten, dass wir mit einer Führung in die Pause gehen werden. Daher kam die Pause zu rechten Zeit. Wir konnten uns sammeln und unsere Leistungen analysieren. Aufgrund der letzten Spielzüge zeigte sich auch, dass nun auch die Offense eingespielt war und die Spielzüge funktionierten.

 

Und so ging es in die zweite Halbzeit. Wir durften nun mit dem Angriff beginnen. Leider wurden wir schon vor der Mittellinie aufgrund von drei Incomplet Pass gestoppt. Doch auch den Pirates sollte es nicht besser gehen. Auch sie wurden von uns nach drei Incomplet Pass vor der Mittellinie gestoppt. Bei unserem nächsten Angriff konnten wir mit dem ersten Versuch einen Touchdown erzielen (20:26). Die Pirates kamen bei Ihrem nächsten Spielzug in die Nähe der Endzone. Der Ball konnte im letzten Versuch von unserer Defense in unserer Endzone abgefangen werden (Interception) und über das ganze Spielfeld in die gegnerische Endzone getragen werden (Touchdown; 20:32). In diesem Stil ging es nun weiter. Angriff der Pirates wurde mit einer Interception abgefangen, unsere Offense erzielte den Touchdown (20:39). Der nächste Angriff der Pirates wurde wieder mit einer Interception abgefangen, unsere Offense erzielte den Touchdown (20:46). Der nächste Angriff der Pirates wurde wieder mit einer Interception abgefangen, unsere Offense erzielte den Touchdown (20:53). Und so endete das Spiel. Wahrscheinlich machte sich am Schluss bei den Pirates bemerkt bar, dass sie weniger SpielerInnen waren und so viel mehr im Einsatz waren, wie wir. Es war ein tolles und faires Spiel.

 

Nun hatten wir ein Spiel Pause, sodass wir uns im Schatten stärken konnten.

 

Basel Barbarians - Basel Spartans Navy

 

Als nächstes warteten unsere Basler Freunde auf uns. Diese starten dieses Jahr mit zwei Teams, sodass wir als erstes gegen das Team Navy antreten durften. 

 

Wie im ersten Spiel erhielten unsere Gegner zuerst den Ball. Die Spartans konnten nach drei Spielzügen die Mittellinie erreichen und nach weiteren drei Spielzügen erzielten sie den ersten Touchdown. Den Zusatzpunkt konnten wir jedoch verhindern (0:6). Bei unserem ersten Angriff konnten wir nach zwei Spielzügen die Mittelinie erreichen. Bei den nächsten vier Versuchen mussten wir zwei Sacks hinnehmen, doch gelang es uns beim vierten Spielzug einen Touchdown zu erzielen. Der Zusatzpunkt konnte abgewehrt werden, sodass wir mit den Spartans gleichzogen (6:6). Der nächste Angriff der Spartans war wieder erfolgreich und auch der Zusatzpunkte klappte diesmal (6:13). Nun war unsere Offense an der Reihe und zog nach (13:13). Der nächste Angriff schlossen die Spartans wieder mit einem Touchdown ab (13:20). Wie es schon im ganzen Spielverlauf der Fall war, wollten wir wieder nachziehen. Leider wurde dies durch einen Interception-Touchdown von den Spartans verhindert. Den Versuch für einen Zusatzpunkt konnten wir dann mit einer Interception verhindern (13:26). Mit diesem Resultat ging es dann auch schon in die Halbzeit.

 

Frisch gestärkt konnten wir dann mit dem Angriffsrecht in die zweite Halbzeit starten. Den ersten Angriff konnten wir mit einem Touchdown abschliessen und auch der Zusatzpunkt konnten wir erzielen (20:26). Auch der nächste Angriff der Spartans war wieder erfolgreich, sodass sie ihren zwei Touchdown-Differenz aufrechterhalten konnten (20:33). Unser nächste Angriff wurde dann wieder mit einer Interception gestoppt. Danach konnten wir den Angriff der Spartans abwehren, was dann auch ihnen bei uns gelang. Der nächste Angriff der Spartans war dann wieder erfolgreich und sie zogen langsam davon (20:40). Unsere Offense suchte nach einem neuen Mittel und startete eine No-Huddle-Offense mit vielen kurzen Spielzügen. Das verwirrte die Defense der Spartans und wir konnten unseren Angriff mit einem Touchdown mit Zusatzpunkt abschliessen (27:40). Der nächste Angriff der Spartans konnte zuerst einige Zeit in der ersten Spielhälfte gehalten werden. Doch dann konnten Sie unsere Defense durchbrechen und bauten ihre Führung weiter aus (27:47). Unser nächste Angriff wurde dann von den Spartans durch einen weiteren Interception-Touchdown gestoppt. Den Zusatzpunkt konnten wir dann aber erfolgreich verhindern (27:53). Unseren letzten Angriff konnten die Spartans dann erfolgreich stoppen und sie schlossen den nächsten Angriff noch mit einem Touchdown ab (27:59).

 

Nach dem zweiten Spiel gingen dann Einige schon nach Hause. Die anderen hatten noch einen Schiedsrichtereinsatz oder genossen noch ein wenig die anderen Spiele. Der nächste Spieltag findet dann in Basel statt.

 

Trainingszeiten

Dienstag   

Sommer:    18:15 - 20:00 Uhr

                   Wirtschaftsgymnasium Basel, Rasenfeld

                   Andreas-Heusler-Strasse 41

 

Winter:       20:45 - 22:00 Uhr

                   Sportanlage Rankhof, Basel